Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Gesundheitschecks (Vorsorgeuntersuchung / Hautkrebsscreening)

Vorsorgeuntersuchungen:

Vorsorge-untersuchungen:

Jeder gesetzlich Krankenversicherte hat ein Recht auf kostenlose Vorsorgeuntersuchungen. Diese konzentrieren sich auf Krankheiten, die gut zu behandeln sind, sofern sie frühzeitig erkannt werden. Hierzu zählen die häufigsten Todesursachen, nämlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bösartige Tumore. Wer daran teilnimmt, kann damit z.B. Punkte für Bonusprogramme sammeln. Mit diesen Bonusprogrammen versuchen Krankenkassen ihren Versicherten die regelmäßige Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen schmackhaft zu machen.

Hierzu gehören folgende Vorsorgeuntersuchungen für den Erwachsenen:

Ab 20 Jahren: einmal pro Jahr eine Genitaluntersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen bei Frauen.

Bis 25 Jahre: Jährlicher Test auf eine Infektion mit Chlamydien für Frauen.

Ab 30 Jahren: Zur Krebsvorsorge von Frauen kommt eine jährliche Brust- und Hautuntersuchung hinzu. Patientinnen sollten darauf achten, dass sie zur regelmäßigen Früherkennung in die Selbstuntersuchung der Brust eingewiesen werden.

Ab 35 Jahren: Alle drei Jahre allgemeiner Gesundheits-Check-up für Männer und Frauen zur Früherkennung z.B. von Nieren-, Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes.

Ab 35 Jahren: Alle zwei Jahre Hautkrebs-Screening. Dabei wird die Haut des gesamten Körpers in Augenschein genommen.

Ab 45 Jahren: Für Männer jährliche Krebsfrüherkennungsuntersuchung der Genitalien und Prostata.

Von 50 bis 55 Jahren: Jährliche Dickdarm- und Rektumuntersuchung und Test auf okkukultes (verborgenes) Blut im Stuhl für Männer und Frauen zur Darmkrebsfrüherkennung.

Von 50 bis 69 Jahren: Für Frauen alle zwei Jahre Einladung zur Mammographie-Untersuchung.

Ab 55 Jahren: Darmkrebsfrüherkennung für Männer und Frauen im Abstand von zehn Jahren maximal zwei Früherkennungs-Darmspiegelungen (Koloskopien).

Über 65 Jahre: Seit 2018 haben Männer einmalig einen Anspruch auf eine Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung von Aneurysmen der Bauchschlagader.

Weitere Vorsorgeuntersuchungen sind: Kinder- und Jugenduntersuchungen (U- und J-Untersuchungen), Gesundheits-Check-up, Schutzimpfungen, Zahnvorsorgeuntersuchungen, Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung und Früherkennung von Bauchaortenaneurysmen bei Männern.